Veröffentlichungen

Würzburg – Architektur seit 1918

Im 2018 erschienenen Buch `Würzburg – Architektur seit 1918´ von Johannes Sander wurden zwei Projekte des Architekturbüros Bruckner aufgenommen.

Auf den Seiten 239 und 240 beschäftigt sich der Autor mit den Wohnhäusern Otto-Nagler-Straße von 1996 und Wohnhaus S+K von 2009. Beide Projekte sind auf dieser Homepage ebenfalls aufgeführt.

ISBN 978-3-7954-3232-4

S. 239, Wohnhaus Otto-Nagler-Straße
S. 240, Wohnhaus S+K
(2017)

Architekturpreis Beton 2011

S. 133, Leichtbetonhaus S+K Würzburg
(2011)

nummerneunundfünfzig

In der 2010 erschienenen Zeitschrift für Kultur in Würzburg beschäftigt sich ein Artikel, auf den Seiten 34 bis 36, mit dem Wohnhaus H. Das Gebäude wurde von Walter und Bea Betz errichtet und durch das Architekturbüro Bruckner erweitert und saniert. Das Projekt ist auf dieser Homepage ebenfalls aufgeführt.

http://www.nummer-zk.de/nummer/nummer_59.pdf

S. 34, Wohnhaus H
(2010)

Bayerische Staatszeitung

Bau & Architektur

Ungewöhnlich wohnlich
Die Häuser des Würzburger Architekten Bruno Bruckner.
(23. April 2010)

Bau & Carports

Weniger macht mehr her
Das Architekturbüro Bruno Bruckner aus Würzburg.
(14. August 2008)

Baukultur, Ausgabe 1_2010

S.22, Einfamilienhaus in Würzburg
(2010)

Bauen auf dem Land

S. 146, Raumgewinn durch Überformung
(2004)

Frankfurter Rundschau

Lakonie im Ländlichen
Undogmatische Moderne: Der Würzburger Architekt Bruno Bruckner belebt mit seinen Bauwerken die Qualitäten historischer Bauernhäuser.
(10. April 2004)

Die neue Quadriga

S. 13, Aussiedlerhof Wachter Meyer in Geroldshausen
(2003)

Siedlungsmodelle Bayern

S. 46, Aschaffenburg „Am Rosensee“
(2000)

Sonnenenergie & Wärmetechnik

S. 44, Wohnhaus Otto-Nagler-Straße, Transparente Wärmedämmung
(1997)

Euro Bau

Fachzeitschrift für die Bauwirtschaft, Ausgabe August/September 1997
Energiebewusstes Bauen mit der Sonne. Transparente Wärmedämmung.

Architekten in Bayern

S. 74
(1996)